Lacy Leadership

Success is Near

Was ist Poomsae im Taekwondo?

Poomsae (auch bekannt als Taegeuk) sind ein vorgegebener Satz von Bewegungen oder eine festgelegte Abfolge von Bewegungen, die aus den verschiedenen grundlegenden Haltungen, Blöcken, Schlägen und Tritten besteht, die logisch in einer sinnvollen Reihenfolge als Reaktion auf Angriffe mehrerer imaginärer Angreifer angeordnet sind. Poomsae dient als Identität des Tae Kwon Do, das Üben von Poomsae […]

Poomsae (auch bekannt als Taegeuk) sind ein vorgegebener Satz von Bewegungen oder eine festgelegte Abfolge von Bewegungen, die aus den verschiedenen grundlegenden Haltungen, Blöcken, Schlägen und Tritten besteht, die logisch in einer sinnvollen Reihenfolge als Reaktion auf Angriffe mehrerer imaginärer Angreifer angeordnet sind.

Poomsae dient als Identität des Tae Kwon Do, das Üben von Poomsae wird Ihre grundlegenden Techniken für die spätere Verwendung in Kyorugi verbessern. Poomsae sind wirklich eine Möglichkeit, jeden Aspekt Ihrer Kampfkunst, Atemkontrolle, Balance, Distanz, Timing, Rhythmus, Perfektionierungstechnik, Koordination und Konzentration zu verstehen und zu üben.

Normalerweise gibt es pro Gürtel EIN Poomsae zu lernen, um sich auf Ihren nächsten Fördergurttest vorzubereiten. Jedes Poomsae sollte geübt werden, indem man sich imaginäre Gegner vorstellt, die von allen Seiten angreifen.

Weiß Gürtel: Taegeuk Ein

Gelb Gürtel: Taegeuk Zwei

Grün Gürtel: Taegeuk Drei

Grün Ein Gürtel: Taegeuk Vier

Blau Gürtel : Taegeuk Fünf

Blauer Gürtel: Taegeuk Sechs

Roter Gürtel: Taegeuk Sieben

Roter Gürtel Taegeuk: Taegeuk Acht

Und schließlich wird der Schüler Schwarzer Gürtel.

Viel Glück beim Üben…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.